Mehr Sonne ins Leben

Unser Sinnesgarten wurde konzipiert für den beschützten Aufenthalt und die Aktivierung von dementiell erkrankten Menschen in der Natur. Mit diesem wunderschön angelegten Areal wurde ein Lebensraum geschaffen, der Jung und Alt erfreut. Ein Garten, der motiviert zum Entdecken, Erleben, Entspannen und Genießen.

Auch von den Bewohnerzimmern aus ist der Sinnesgarten ganzjährig mit immer wieder anderen, jahreszeitlich wechselnden Eindrücken erlebbar. Hecken und Mauern schaffen für jeden „Gartenraum“ einen Rahmen und sorgen auch im Winter für ordnende, beruhigende Strukturen.

Entlang der Gehwege gibt es immer wieder die Gelegenheit zum Ausruhen, es stehen verschiedenste Sitzplätze mit Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung. Kleine Nischen und Räume, durch Strauchgruppen und Hecken gebildet, laden zum gemütlichen Verweilen ein.

In Hochbeeten wachsen Kräuter und Erdbeeren, die natürlich auch geerntet werden dürfen. Es gibt verschiedene Tastelemente und einen Naschgarten. Der Klangpavillion motiviert zum Ausprobieren und Lauschen.

Der Sinnesgarten fördert und erleichtert die Kommunikation. Pflanzen, Kräuter und Gehölze sind namentlich beschriftet, so dass man durch die Verständigung über Pflanzen und Gewächse leicht ins Gespräch kommen kann. Insbesondere bei dementiell veränderten Menschen werden Erinnerungen geweckt und es eröffnen sich neue Wege der Unterhaltung mit Kindern und Enkelkindern.

Der Garten bietet dementiell veränderten Menschen Schlüsselreize, die Erinnerungen und biografische Erlebnisse reaktivieren können, Alltagskompentenzen werden so durch gemeinsame Aktivitäten gefördert und aktiviert.

Unser Sinnesgarten ist konzeptionell in die Organisation der Betreuungsangebote eingebunden. Wann immer die Wetterlage es ermöglicht, halten sich die Mitarbeiter mit den Bewohnern an der frischen Luft auf. Es werden Blumen und Kräuter gepflanzt oder Erdbeeren geerntet. Auch das Blumen gießen und Unkraut jäten gehört zu den alltäglichen Gartenarbeiten.

Zum Ausruhen stehen gemütlich und bequem eingerichtete Terrassen bereit, so dass der Tag für alle gemütlich ausklingen kann. Die Cafeteria ergänzt das Gartenerlebnis und bietet ab 12:30 Uhr einen abwechslungsreichen Mittagstisch, nachmittags kann man Kaffee und Kuchen oder frische Waffeln genießen. Gäste sind herzlich willkommen.